Herzlich willkommen!

Sie befinden sich hier auf der offiziellen Homepage der

Aulendorfer Alphornbläser.

v.l. (Heinz Holderried, Ulrich Gröner, Josef Haga, Alfons Neumann, Anton Müller, Franz Schoch)

Die original Aulendorfer Alphornbläser wurden bereits 1988 von Franz Schoch und Kurt Mütz offiziell gegründet. Beides langjährige Waldhornisten bei der Stadtkapelle Aulendorf. Grund dafür war die Mitgestaltung des Aulendorfer Musikstadel im Januar 1989. Nach diesem ersten öffentlichen Engagement stieß 1989 auch Bernhard Kugler, Flügelhornist vom Musikverein Ebersbach, zu den Aulendorfer Alphornbläsern. In den Folgejahren gab es unzählige Auftritte für das Aulendorfer Alphorntrio, bevor im Mai 1997 Alfons Neumann das Trio zum Quartett vervollständigte. Alfons Neumann ist nicht nur ein hervorragender Musiker vom Musikverein Reute-Gaisbeuren sondern zugleich ein begnadeter Holzbildhauer und Alphornbauer. Im Juli 2005 kam Anton Müller, ebenfalls langjähriger Musiker als Tubist bei der Stadtkapelle Aulendorf, zu den Alphornbläsern. Mit fünf erfahrenen Blasmusikern konnten wiederum viele Auftritte, Konzerte und Alphorntreffen bestritten werden. Alfons Branz, ein hervorragender Trompeter aus Eberhardzell, hatte seinen ersten Auftritt mit den Aulendorfer Alphornbläsern bei einer Maiandacht im Mai 2008. Zum Fronleichnamskonzert 2009 - gleichzeitig das offizielle Jahreskonzert der Aulendorfer Alphornbläser - gesellte sich auch Heinz Holderried zu unserem Alphorn-Ensemble. Er spielte ebenfalls viele Jahre Posaune und Bariton bei der Stadtkapelle Aulendorf. Somit waren wir kurzfristig 7 Alphornbläser, bis Kurt Mütz im Januar 2010 seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen bekannt gab. Bei einem Kameradschaftsabend im Januar 2011 wurden Kurt Mütz und Bernhard Kugler zu Ehren-Alphornbläsern ernannt. 2013 beendete auch Alfons Branz seine aktive Zeit aus beruflichen Gründen, wobei er weiterhin aushelfen wird wenn "Not am Mann" herrscht. Zu Beginn des Jahres 2014 musste auch Bernhard Kugler aus gesundheitlichen Gründen das aktive Alphornblasen aufhören. Durch einen Aufruf in der regionalen Presse sind jedoch seit 2014 Ulrich Gröner und Josef Haga fester Bestandteil bei den Aulendorfer Alphornbläsern. Ulrich Gröner musiziert schon viele Jahre in einem Posaunenchor und Josef Haga lernt das Alphornspielen von den erfahrenen Kollegen. Somit bleibt die Spielfähigkeit der Aulendorfer Alphornbläser weiterhin gewährleistet.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Aulendorfer Alphornbläser